Skip to content. | Skip to navigation

V.l.n.r.: Michael Braun, Polona Wallas (stellvertretend für Boštjan Videmšek), Zsolt Hanula, Ivalyo Stanchev und Walter Sattlberger.

 

Siemens CEE Press Award 2018 verliehen

 

Die Gewinner des Siemens CEE Press Award 2018 sind gekürt: Am 25. September wurden die drei besten journalistischen Beiträge aus elf teilnehmenden Ländern im Rahmen einer Galaveranstaltung in der Wiener Siemens City prämiert. Eine Expertenjury aus allen teilnehmenden Ländern einigte sich auf Zsolt Hanula für seinen Artikel im Index-Tech, Ungarn, Ivaylo Stanchev für seinen Artikel im bulgarischen Capital weekly und
Boštjan Videmšek für seine Publikation im slowenischen Delo als Gewinner des CEE Press Awards 2018. Insgesamt wurden heuer 200 Artikel eingereicht.

 

Siemens hat dieses Jahr zum dritten Mal unter den CEE-Ländern den Siemens Press Award abgehalten. Gesucht wurden die besten Arbeiten zum Thema „Digitale Zukunft von Städten, Industrie und Energie“. Der Wettbewerb wurde in elf Ländern Zentral- und Südosteuropas ausgetragen – in Bulgarien, Kroatien, Montenegro, Rumänien, Serbien, der Slowakei, Slowenien, Ungarn, Israel, der Ukraine und Österreich.

Die Gewinner des Siemens CEE Press Awards 2018 im Überblick:

Zsolt Hanula: „The app which all the banks in the world are dreading”
Medium: Index-Tech
Land: Ungarn

Boštjan Videmšek: “The Future is Now”
Medium: Delo
Land: Slowenien

Ivaylo Stanchev: „Electricity from the future”
Medium: Capital weekly
Land: Bulgarien

Bildcredit: Siemens