Skip to content. | Skip to navigation

Schulden in Milliardenhöhe sollen in Neuproduktionen fließen

 

Netflix will weitere Schulden in Millardenhöhe machen

 

Der Streaming-Dienst Netflix will 2 Milliarden US-Dollar am freien Kapitalmarkt über unbesicherte Schuldverschreibungen aufnehmen. Das gab das Unternehmen am Montag bekannt. Die Schuldenaufnahme solle in zwei Serien erfolgen. Der Schuldenberg von Netflix würde damit von 8,34 Milliarden US-Dollar mit Stand vom 30. September auf über 10 Milliarden US-Dollar ansteigen. Vor einem Jahr hatte das Unternehmen noch Verbindlichkeiten von 4,89 Milliarden US-Dollar verzeichnet.

 

Das frische Kapital will Netflix für "allgemeine Unternehmenszwecke" verwenden. Neben einer Erhöhung des Betriebskapitals soll das Geld für Investitionen, mögliche Akquisitionen und strategische Transaktionen verwendet werden. Außerdem werde es für den Lizenzerwerb neuer Inhalte eingesetzt und sei zur Finanzierung der Entwicklung neuer Serien-Ideen und Eigenproduktionen gedacht.

Bildcredit: pixabay