Skip to content

Auch kleine Feste müssen gefeiert werden

Jung von Mat/Donau erzählt Geschichten für Schlumberger, die zum Feiern anregen.
© Schlumberger/Jung von Matt Donau

Eines der neuen Sujets für Schlumberger

Die Agentur Jung von Matt/Donau macht in seiner neuen Social Media-Kampagne für Schlumberger deutlich, dass auch die kleinen Feste gefeiert werden müssen. Die gespielten Sujets werden zweisprachig eingesetzt und erzählen beispielsweise Geschichten von grünen Daumen („This week my cactus didn’t die“), von großen Errungenschaften („Made it from the bed to the sofa“), noch größeren Liebeserklärungen („Today my cat paid attention to me“), bis hin zu kulinarischen Highlights („My toast landed on the right hand side“). Es kommen also alltägliche Momente zur Sprache, mit denen sich die User identifizieren können. Sie regen zum Schmunzeln an.

Fedja Burmeister, Geschäftsführer von Jung von Matt, meint zur Kampagne: „Die Sujets machen Spaß. Und genau das müssen sie auch. Nur so schaffen wir es, dass Menschen sich gerne mit unseren Projekten auseinandersetzen. Eine so mutige Kampagne mit einem traditionsreichen Unternehmen wie Schlumberger umzusetzen, hat uns viel Freude bereitet und zeigt: Tradition und Modernität muss kein Widerspruch sein.“

„Wir sind mit dieser Kampagne einen großen Schritt gegangen und können so unseren Fans auch in Zeiten von Lockdown und Co das eine oder andere Lächeln ins Gesicht zaubern. Das ist auf jeden Fall ein Grund zum Feiern“, ergänzt Benedikt Zacherl, Geschäftsführer Schlumberger Österreich.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email