Skip to content

Attentat im Irak

Journalist nach Anschlag auf Intensivstation
© Pixabay

Ahmed Hassan vom Sender al- Furat ist Opfer eines Attentats geworden. Der Angriff ereignete sich wenige Stunden nachdem im Irak der regierungskritische Aktivist Ihab al- Wazni getötet wurde. Laut dem behandelnden Arzt, sei dem Journalisten zweimal in den Kopf und einmal in die Schulter geschossen worden. Er befinde sich daher auf der Intensivstation des Krankenhauses. 

Der am Sonntag erschossene Al- Wazni war Anführer der nationalen Protestbewegung gegen Korruption. Er gilt als Schlüsselfigur der Aufstände gegen die Regierung und ist bereits im Dezember 2019 einem Attentat entgangen. Etwa 600 Anhänger der landesweiten Protestbewegung sollen bereits getötet worden sein, viele von ihnen bei der Teilnahme an Kundgebungen. 

APA/ Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email