Skip to content

APA-Comm als neue Dienstleistungsplattform

Die Austria Presse Agentur (APA) bündelt damit das Angebot von APA-OTS und APA-DeFacto.
© Adobe Stock/APA/Montage MG-Medien

APA-Chef Dr. Clemes Pig

Die APA – Austria Presse Agentur bündelt ihre Leistungen für die Kommunikationsbranche unter einem gemeinsamen Markendach: APA-Comm vereint künftig das spezifische Angebot der APA-Töchter APA-OTS und APA-DeFacto für Kommunikationsfachleute und PR-Spezialistinnen und -Spezialisten, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Das gemeinsame Dach wird dabei über die Produktions-, Verbreitungs-, Medienbeobachtungs- und Analysedienste gespannt und soll Kundinnen und Kunden über weite Teile des Kommunikationsprozesses begleiten. Das Aussendungs-Service für Presseinformationen, APA-OTS, ist integriertes Element und bleibt als eigenständige Produktmarke erhalten.

„Wie bereits im Bereich Medien und IT ist es auch für den Kommunikationsmarkt unser Ziel, eine einzige umfassende Dienstleisterplattform, sprich ein ‚One-Stop-Shop‘, für sämtliche PR-Lösungen und -Anwendungen zu sein“, so APA-CEO Clemens Pig. „Wir orientieren uns damit am Kundenbedürfnis nach einer gesamthaften, einheitlichen ‚User Journey‘ und dem Trend zu durchgängigen, integrierten Workflows.“

APA-Co-Geschäftsführerin Karin Thiller zum neuen Markendach: „APA-Comm bildet die Basis für eine neue digitale Oberfläche für PR-Professionals, die die APA in wenigen Wochen launchen wird. Dort sollen Kommunikationsfachleute sämtliche APA-Comm-Lösungen – wie Produktions-, Recherche-, Verbreitungs-, Monitoring- und Erfolgsmessungstools sowie weitere für die tägliche PR-Arbeit wichtige Anwendungen – über ein einheitliches Log-in koordinieren und steuern können.“

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email