Skip to content. | Skip to navigation

Amoklauf in US-Lokalzeitung

 

In einer kleinen  US-Regionalzeitung richtete ein Schütze ein Blutbad an

 

Wie der Standard berichtet, stürmte gestern ein bewaffneter Mann in die Redaktionräume der Lokazeitung "Capital Gazette" in Annapolis. Fünf Menschen fielen dem Amoklauf zum Opfer, zwei weitere wurden verletzt. Die Behörden vermuten hinter dem Verbrechen einen Rachefeldzug. Der Täter wurde festgenommen.

 

Die Tat schlug hohe Wellen. In ihrem Gefolge verschärfte die Polizei Sicherheitsmaßnahmen für große Medienunternehmen. Eine reine Vorsichtsmaßnahme, wie es hieß. Der Tat vorangegangen war offenbar ein jahrelanger Streit des Täters mit dem Medium.

Bildcredit: pixabay