Skip to content

Alle guten Dinge sind drei

Norbert Himmler zum ZDF- Intendanten gewählt
© dpa

Der ZDF– Programmchef Norbert Himmler ist im dritten Wahlgang zum neuen Intendanten des Zweiten Deutschen Fernsehens gewählt worden. Der Fernsehrat des öffentlich-rechtlichen Senders stimmte am Freitag für den 50-Jährigen als Nachfolger von Thomas Bellut. 

Nachdem ARD– Hauptstadtstudioleiterin Tina Hassel ihre Kandidatur zurückzog, war Himmler als einziger Kandidat verblieben. Die erforderliche Mehrheit betrug mindestens 36 Stimmen der 60 Fernsehratsmitglieder. Auf Himmler entfielen im ersten Durchgang 34 Stimmen, auf Hassel 24. In der zweiten Runde konnte Himmler 32 Stimmen für sich verbuchen. Hassel erreichte 28. Im dritten Wahldurchgang zog Hassel ihre Kandidatur zurück und Himmler kam auf 57 Stimmen. 

Hassel hatte zuvor hinsichtlich ihres Rückzugs betont, dass sie im Sinne des öffentlich- rechtlichen Rundfunks und eines starken ZDFs agieren, sodass aus einer kleinen Mehrheit eine große Mehrheit wird. 

APA/ Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email