Skip to content

Änderungen in ORF 1 ab Mitte April

„Dok 1“, „Talk 1“ und „Gute Nacht Österreich“ wandern von Donnerstag auf Mittwoch.
© ORF

ORF 1 plant ab kommender Woche mehrere Programmänderungen: Die wöchentlichen Sendungen „Dok 1“, „Talk 1“ und Peter Kliens „Gute Nacht Österreich“ wandern ab 15. April vom Donnerstag auf den bisherigen Spielfilm-Mittwochabend, bestätigte ORF-1-Channelmanagerin Lisa Totzauer entsprechende Medienberichte im Interview mit der „Presse“. Außerdem wird die „ORF-1-Freistunde“ erweitert.

„Für das Frühjahr 2020 waren mehrere Programmadaptionen – auch in Hinblick auf das Schema 2021 – in ORF 1 geplant. Durch das Coronavirus sind nicht alle Umsetzungen zeitgleich möglich“, hieß es in einer schriftlichen Stellungnahme Totzauers gegenüber der APA. Auch das geplante News-Magazin, das im November des vergangenen Jahres angekündigt wurde, soll am Mittwoch laufen, sein Start verzögert sich aber wegen des Coronavirus, hieß es.

Außerdem wird die Programmleiste „ORF-1-Freistunde“ in Kooperation mit dem Bildungsministerium nach Ostern fortgesetzt und ausgebaut, kündigte der ORF am Mittwoch (8.4.) in einer Aussendung an: Ab dem 15. April steht von 10.00 bis 11.00 Uhr täglich eine Stunde Unterricht für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe 1 (Zehn- bis 14-Jährige) auf dem Programm. Jede Woche steht der „ORF-1-Freistunde“ eine andere Partnerschule zur Seite. Lehrerinnen und Lehrer aus der jeweiligen Partnerinstitution vermitteln in kurzen Unterrichtseinheiten einen Schwerpunktstoff. Thema der ersten Woche ist der Wald.

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email