Skip to content

ADCE Awards: Zwei Mal Silber für Österreich

Der Grand Prix geht an die "Viva la Vulva" Kampagne aus England.
© ADCE

Der Art Directors Club of Europe (ADCE) hat zum 28. Mal die besten Arbeiten des Kontinents in Werbung und Design ausgezeichnet. Von insgesamt 780 Einreichungen aus 26 Ländern wurden 32 Goldtrophäen und 45 Silber-Auszeichnungen vergeben. 103 Einreichungen erhielten eine Nominierung.

Für Österreich gab es zwei Silber-Awards: Serviceplan Austria überzeugte in der Kategorie „Promotions & New Media“ mit „#checkthesack“ für tipp3. Die zweite Silber-Auszeichnung sichert sich Sagmeister & Walsh in der Kategorie „Graphic Design“ mit dem „Annual Report 2017/2018“ für die „Zumtobel Group“. Auf der Nominierungsliste finden sich Einreichungen von VMLY&R, Wien Nord NOW, Jung von Matt/Donau und DDB Wien.

Grand Prix für den Lobgesang auf das weibliche Geschlecht

Der Grand Prix ging an die Kampagne „Viva la Vulva” von der britischen Agentur AMVBBDO für den Hygiene-Konzern Essity Bodyform Libresse. Seit Jahrhunderten werden Vulven „im Namen des Anstands“ zensiert, verdinglicht und entfernt. Gleichzeitig drängt die explosionsartige Verbreitung von Pornografie jungen Frauen geradezu ein Bild einer „perfekten“ Vulva auf. „Viva la Vulva“ sei daher ein Liebeslied an einen Körperteil der Frau sein, der nicht genug Liebe bekommt.

 

01 Viva la Vulva © AMVBBDO Essity Bodyform Libresse 8. Dezember 2021
„Viva La Vulva“ ©AMVBBDO

PA/Red

 

 

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email