Skip to content

75 Jahre APA

Die Austria Presse Agentur (APA) bat zum 75-jährigen Jubiläum zum Galadinner
APA/Georg Hochmuth

APA-Geschäftsführer Clemens Pig, Chefredakteur Johannes Bruckenberger und APA-Geschäftsführerin Karin Thiller bei der Jubiläumsfeier

Am Mittwochabend lud die Nachrichtenagentur APA zu Feierlichkeiten in die Hallen des Arsenals in Wien ein. Anlass war das 75-jährige Bestehen der APA. Geladen waren Politiker, Journalisten, wichtige Medienvertreter der österreichischen Medienbranche, Mitarbeiter der APA und Kollegen von internationalen Nachrichtenagenturen, wie Reuters und ap. Zum Programm gehörten Festreden, musikalische Unterhaltung, Diskussionsrunden, eine Ehrenpreis Verleihung und ein 4-Gänge Menü.

Großes Lob von Van der Bellen 

Begonnen wurde der Festakt mit einer Rede von Bundespräsident Alexander Van der Bellen. Dieser lobte die Nachrichtenagentur ausführlich für ihre faktenbasierte und möglichst objektive Berichterstattung. In einer Zeit von Fake News, sei es wichtig sich auf Nachrichten sich verlassen zu können. Auf die APA sei Verlass und sie sei medial allgegenwärtig, so Van der Bellen. „Ich kann mich beim besten Willen an keine Pressekonferenz von mir erinnern, an der die APA nicht teilgenommen hätte“, unterstrich der Bundespräsident.

Weitere Festreden

Nach dem Auftakt des Politikers folgten andere Festredner. Ein durchgängiges Thema, das die Redner beschäftigte war Unabhängigkeit und Fake News. Als nächstes ergriff Markus Mair, Präsident des Verbands Österreichischer Zeitungen (VÖZ) und Vorstandsvorsitzender der Styria Media Group, das Wort. Mair erzählte über die Gründung der APA und blickte auf ihre Anfänge zurück.  Der Medienvertreter verdeutlicht auch, wie wichtig Unabhängigkeit für die APA sei und wie sie gewährleistet werden kann. Die redaktionelle Unabhängigkeit der APA wird durch die wirtschaftliche Unabhängigkeit und Stärke gegeben, so Mair. Der Vorstandsvorsitzende berichtete auch was gegen Fake News unternommen wird. Es wurde eine Faktencheck Plattform der APA eingerichtet, um das Vertrauen ihrer Kunden weiterhin zu behalten.

Auch Clemens Pig, Geschäftsführender Vorstand der APA, Kathrin Thiller, Geschäftsführerin der APA und Johannes Bruckenberger, Chefredakteur der APA, erzählten über ihre Arbeit und lobten die APA in ihren Ansprachen. So ist Bruckenberger der Ansicht, dass eine freie Presse unabhängige Nachrichtenagenturen als Voraussetzung braucht. Thiller berichtete von den derzeitigen Projekten der APA, denn es wird stets versucht die Agentur weiterzuentwickeln.

Die Bedeutung von unabhängigen Medien

Das Thema Unabhängigkeit zog sich über den ganzen Abend hinweg. So gab es auch eine Podiumsdiskussion mit Gästen zum Thema der Unabhängigkeit der Medien. Katharina Schell, Mitglied der Chefredaktion, moderierte die Runde. Diskutiert wurde von Daniela Kraus, Generalsekretärin Presseclub Concordia, Hermann Petz, Vorstandsvorsitzender Moser Holding und Vorstandsvorsitzender AP, und Alexander Wrabetz, Generaldirektor ORF und Aufsichtsratsitzender APA.

Ehrenauszeichnung

Zum Abschluss des Programmes ging die Auszeichnung Alfred-Geiringer-Ehrenring an Hermann Petz. Überreicht wurde der Preis von Clemens Pig. Hermann Petz lebt die Unabhängigkeit der APA als Berufung, so Pig.

Musikalische Darbietung und kulinarischer Genuss

Auch bei der musikalischen Darbietung wurde nicht gespart. Das Chello Quartett „Exrachello“ sorgte für die musikalische Unterhaltung. Dabei starteten sie mit einem Stück von Johann Sebastian Bach, gefolgt von Eigenkompositionen. Das Menü reichte von einem Vorspeisen Duett mit Beinschinken und Büffelmozarella über ein Rinderfilet bis hin zum süßen Anschluss mit einem Schokoladenmousse.

Über die APA

Die Austria Presse Agentur versorgt österreichische Medien mit aktuellen Nachrichten in verschiedene Formaten. Dabei können Texte, Bilder, Grafiken, Audio- und Videoformate der APA genutzt werden. Vor 75 Jahren wurde die APA auf Initiative der Alliierten mit den Nachrichtenagenturen Reuters und AP als privatwirtschaftliche Genossenschaft gegründet. Eigentümer waren damals, und sind teils heute noch, Tageszeitungen. Heute zählt auch der ORF als Eigentümer dazu. Am 1.September 1946 startet die Agentur. Die APA arbeitet staatlich unabhängig und zählt zu ihren Werten Zuverlässigkeit, Schnelligkeit, Transparenz und Ausgewogenheit. Mittlerweile hat die APA auch einige Tochterunternehmen gegründet, wie die APA-Comm, APA-IT und APA Picture Desk.

APA/RED

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email