Skip to content

40 Jahre „Hohes Haus“

Das Parlamentsmagazin des ORF feiert runden Geburtstag.
© Pixabay/Andreas N

„Hohes Haus“ lieferte in 40 Jahren 1.267 Sendungen, 5.068 Beiträge und 38.010 Sendeminuten

1.267 Sendungen. 5.068 Beiträge. 38.010 Sendeminuten. Neun Moderatorinnen und Moderatoren. Das ist die Bilanz des ORF-Parlamentsmagazins „Hohes Haus“, das heuer seinen 40. Geburtstag feiert.

Im Jahr 2019 sahen durchschnittlich 124.000 ZuseherInnen die Sendung, was einen Marktanteil von 12 Prozent ergibt. Anlässlich des Jubiläums zeigt der ORF am Sonntag, 9. Februar 2020 eine Rückschau auf die Geschehnisse im Magazin. „Das Jahr 2019 hat einmal mehr besonders deutlich vor Augen geführt, wie lebendig und unverzichtbar die parlamentarische Arbeit ist. Die so ermöglichte Teilhabe der österreichischen Bevölkerung an der Parlamentsarbeit ist ein wichtiger Beitrag des ORF als Dienstleister des Landes“, unterstreicht ORF-Generalsekretär Dr. Alexander Wrabetz die Wichtigkeit der Sendung.

„Das Parlamentsmagazin „Hohes Haus“ trägt wesentlich dazu bei, dass sich die BürgerInnen ein objektives und seriöses Bild über die parlamentarische Arbeit machen können. Denn gerade in Zeiten einer modernen Informationsgesellschaft wird es immer schwieriger, zwischen wesentlich und unwesentlich beziehungsweise zwischen wahr und unwahr zu unterscheiden“, betont Nationalrats-Präsident Mag. Wolfgang Sobotka den Wert der Berichterstattung.

 

APA/Red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email