Skip to content

25 Jahre Einsatz für die „Schmetterlingskinder“

GGK Mullenlowe unterstützt seit 2005 den Verein DEBRA Austria mit speziellen Kampagnen.
© GGK Mullenlowe

Neues Sujet für den Verein DEBRA Austria

„Schmetterlingskinder“ leiden praktisch täglich an Schmerzen. Denn Ihre Haut ist so verletzlich wie die Flügel eines Schmetterlings. Ihre Oberhaut löst sich nämlich ständig ab, und verursacht Wunden. Die Metapher für die Krankheit, die eigentlich Epidermolysis bullosa (EB) heißt, steht auch im Fokus der GGK Mullenlowe Kampagne 2020 zum 25 Jahre-Jubiläum des Vereins DEBRA Austria, der unermüdlich die Erforschung von Heilungsmöglichkeiten für EB vorantreibt.

„Unsere Gründung war 1995 ein Meilenstein. Wir waren nicht mehr alleine. Wir fanden Antworten auf unsere Fragen und schöpften Mut“, erinnert sich Dr. Rainer Riedl von DEBRA Austria. „Umso schöner ist es heute, 25 Jahre später, dank so vieler Spenden hoffnungsvoll in die Zukunft zu blicken. Immer noch ist die Krankheit unheilbar, doch die Chance auf Heilung wächst. Engagiert arbeiten wir fast rund um die Uhr, um dieses Ziel zu erreichen.“

„Gerade das Jahr 2020 zeigt, wie wichtig ein gemeinsames zielorientiertes Kämpfen ist. Unser Geschenk zum Jubiläum 25 Jahre DEBRA Austria ist zeitlos“, erklärt Michael Kapfer, Geschäftsführer von GGK Mullenlowe. „Wir sind stolz, dass wir mit unseren Kreativideen nicht-betroffene Menschen spüren lassen, wie sich das ganz normale Alltagsleben der „Schmetterlingskinder“ anfühlt. Auch heuer inszenieren wir das Thema Zerbrechlichkeit wieder neu und hoffen, dass es mit jeder neuen Spende Hoffnung auf ein Leben ohne Wunden und Schmerzen für die Betroffenen gibt.“

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email