Skip to content. | Skip to navigation

 

Insgesamt wurden von öffentlichen Stellen 61,7 Millionen Euro ausgegeben.

 

Im letzten Quartal des Jahres 2016 haben öffentliche Stellen, wie Der Standard auf seinem Medienportal etat.at meldet, 61,7 Millionen Euro für Werbung ausgelegt. Das ist fast das Doppelte wie im Quartal zuvor, das allerdings mit Ausgaben von knapp 35 Millionen auch den tiefsten Wert seit Einführung der sogenannten Transparenzgesetzes verzeichnet. Am meisten gab mit über 3,5 Millionen das Verkehrsministerium aus; ihm folgen das Innenministerium (2.524.000 €) und das Verteidigungsministerium (2.489.000 €).

Die Rangliste der Medien, in denen inseriert wurde, sieht die Kronen Zeitung mit 7,58 Millionen Volumen voran, der ORF brachte es auf 6,6 Mio., Heute auf 4,45 Mio., die Mediengruppe Österreich auf 4,3 Mio.

 

15.03. 2017 / red

 

 

Bildcredit: vege / fotolia