Skip to content. | Skip to navigation

 

Die Linzer Johannes Kepler Universität präsentierte die erste Ausgabe ihrer neuen Wissenschaftszeitung

 

Am Donnerstag, 5.4. war es soweit: Rektor Meinhard Lukas präsentierte die gemeinsam mit den Oberösterreichischen Nachrichten produzierte erste Ausgabe des Kepler Tribune. Die großformatige Zeitung erscheint ab nun regelmäßig und berichtet über aktuelle Forschung aus den Bereichen Recht, Wirtschaft, Gesellschaft, Medizin, Naturwissenschaften und Technik. „Gerade in Zeiten einer allumfassenden Digitalisierung gehen wir bewusst den analogen Weg und berichten gedruckt“, erklärte Lukas.

Die Themen des Zeitungserstlings sind unter anderen Künstliche Intelligenz, die Diskussion um Kopftransplantationen, die Geschichte des Doktorhutes und der Physik-Nobelpreisträger Klaus von Klitzing. Experten der JKU und Journalisten aus dem In- und Ausland bilden die Redaktion. Kommentare wie zum Beispiel von Heribert Prantl, Mitglied der Chefredaktion der Süddeutschen Zeitung, mit dem Titel „Vom Populismus zum Extremismus“ runden das Programm ab. Die Kepler Tribune soll regelmäßig alle zwei bis drei Monate erscheinen

 

Bildcredit: Kepler Universität