Skip to content. | Skip to navigation

So sieht das neue Feature aus

 

Instagram erlaubt nun auch reine Textbotschaften.

 

Bis dato war Instagram vor allem als Foto- und Video-App bekannt. Stars und jene, die es werden wollen, können sich bei alltäglichen Aktivitäten über die Schulter blicken lassen. Mithilfe der „Stories“-Funktion können mehrere dieser Beiträge miteinander verknüpft werden (ein Feature, das man sich von Konkurrent Snapchat abgeschaut hat).

Nun hat die Facebook-Tochter eine neue Funktion implementiert. Die App erlaubt ab sofort reine Textbotschaften. Schriftart und –farbe sowie Hintergrund kann dabei frei gewählt werden. Zu finden ist der neue Schreibmodus in der Kamera-Funktion unter dem Menüpunkt „Text“. Verfügbar ist das Feature ab Version 30 der Instagram-App.

Stories zählen im Moment zu den beliebtesten Funktionen in den sozialen Netzwerken. Besonders bei jungen Nutzern sind sie beliebt. Werbetreibende haben das Potenzial ebenfalls erkannt, weshalb Apps wie Instagram mittlerweile die Möglichkeit bieten kurze Werbesegmente in Stories zu schalten (sogenannte „Carousel Ads“). Die Textbotschaften erweitern nun das Repertoire für private Nutzer wie kommerzielle Anbieter.

Bildcredit: Instagram