Skip to content. | Skip to navigation

Servus TV-Intendant Ferdinand Wegscheider: „ServusTV ist seit Monaten der einzige Fernsehsender Österreichs, der bei den Marktanteilen zulegen kann“

 

Intendant Wegscheider: „Servus TV bleibt einziger bundesweiter österreichischer Privatsender“.

 

Zur Übernahme von ATV durch die ProSiebenSat.1-Gruppe interessiert aufmerksame Medienbeobachter nicht zuletzt die Sichtweise von Servus TV. Immerhin hat VÖZ-Geschäftsführer Gerald Grünberger in seiner kritischen Stellungnahme zum Deal darauf hingewiesen, dass nun Servus TV als einziger Privatsender mit echt österreichischem Vollprogramm überbleibe.

Das sieht man bei Servus TV genauso. Nicht schlecht fürs Prestige: „Das bedeutet auch eine große Verantwortung, die wir gerne wahrnehmen“, erklärt Intendant Ferdinand Wegscheider gegenüber extradienst.at. Mit der Übernahme von ATV durch die P7S1-Gruppe sei „ServusTV auch der einzige Fernsehsender Österreichs mit einer unabhängigen Berichterstattung, frei vom Einfluss von Parteien und ‚Freundeskreisen‘“, betont Wegscheider und beruft sich auf mediale Erhebungen: „Das haben jüngst ja auch die Leser von tvmedia bestätigt, die ServusTV schon zum dritten Mal in Folge zu Österreichs beliebtestem Fernsehsender, und zum zweiten Mal hintereinander zum Sender mit der unabhängigsten Berichterstattung gewählt haben.“

Nicht zuletzt schlage sich „diese positive Beurteilung der Österreicher“ in den Marktanteilen nieder: „So ist ServusTV seit Monaten der einzige Fernsehsender Österreichs, der bei den Marktanteilen zulegen kann.“

 

10.02. 2017 / jasc

 

 

 

 

 

 

Bildcredit: Leo Neumayr