Skip to content. | Skip to navigation

Nationalbibliotheksdirektorin Johanna Rachinger, Gastgeber Christian Rainer, ÖVP-Chef Sebastian Kurz

 

profil-Herausgeber Christian Rainer lud am Mittwoch zum traditionellen Editor`s Dinner ins Palais Szechenyi ein. Unter den hochkarätigen Gästen aus Politik, Wirtschaft, Medien und Kultur wurde genetzwerkt, diskutiert, genossen und gelacht.

 

Wenn Herausgeber Christian Rainer zum exklusiven profil Editor`s Dinner einlädt, ist eines gewiss: zahlreiche Top-Entscheidungsträger des Landes sind an einem Platz vorzufinden. Wie es Tradition ist, fand fand dieses im stilvollen Ambiente des Palais Szechenyi von Ali Rahimi in der Wiener Innenstadt statt. Die rund 80 Gäste unterhielten sich bei bester Laune, wozu auch die Eröffnungsrede des Gastgebers beitrug. 

Einer der Höhepunkte - auch das ist Tradition – war auch die launige Rede des Satirikers Rainer Nikowitz. Als er auf Peinlichkeiten zu sprechen kam, relativierte er: „Ich hab ja im Prinzip nichts gegen Peinlichkeiten. Immerhin heißt seit 20 Jahren mein Chef Christian Rainer." In diesem Jahr, so Nikowitz weiter, habe er, da ja auch ÖVP-Parteiobmann Sebastian Kurz zu den Gästen gehörte, in die Menügestaltung eingreifen und den Branzino eliminieren müssen: „Denn wie kommt denn der Branzino zu uns? Mittelmeerroute!" 

Neben Kurz fanden sich unter den Gästen Innenminister Wolfgang Sobotka, Justizminister Wolfgang Brandstetter, Wirtschaftsminister Harald Mahrer, Kulturminister Thomas Drozda, Verkehrsminister Jörg Leichtfried, Bundessprecher der Grünen Werner Kogler, Wiener Wohnbaustadtrat Michael Ludwig, UNIQA-Vorstand Andreas Brandstetter, ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz, Siemens-Österreich-Chef Wolfgang Hesoun, Erste Bank-Vorstand Peter Bosek, ÖBB-CEO Andreas Matthä, Belvedere-Direktor Wolfgang Bergmann, Direktorin der Österreichischen Nationalbibliothek Johanna Rachinger, Asfinag-Vorstandsdirektor Klaus Schierhackl und viele weitere.

 

1
ORF-Generalintendant Alexander Wrabetz im vertraulichen Gespräch mit Bundeskanzler in spe Sebastian Kurz
2
Auch heuer wieder ein Höhepunkt: Die launige Rede von Satiriker Rainer Nikowitz
3
Gastgeber Christian Rainer hält die Tischrede
Bildcredit: Walter Wobrazek