Skip to content. | Skip to navigation

 

Medienminister Drozda will profil zufolge Ende Februar Entwurf mit 17 statt 8 Millionen präsentieren.

 

Ende Februar will, so berichtet das Magazin profil in seiner neuen Ausgabe, Medienminister Thomas Drozda eine neue Presseförderung präsentieren. Sie soll um mehr als das Doppelte von 8 auf 17 Millionen Euro aufgestockt werden und auch Gratis- und Online-Medien zugutekommen. Die Förderung soll mit einer Million gedeckelt sein.

Vergabekriterien sind eine Mindestanzahl von Arbeitsplätzen und inhaltliche Vielseitigkeit. Profil zufolge muss eine Tageszeitung wenigstens sechs, ein Wochenmagazin drei Redakteure beschäftigen und mindestens über ein Innenpolitik- Außenpolitik- und Kulturressort verfügen. Zusätzliches Geld könnte, so stellt das Magazin in den Raum, Medien winken, wenn sie dem Presserat beitreten, Klarnamenpflicht für Online-Kommentare implementieren oder ein Redaktionsstatut einführen.

 

13.12. 2017 / red

 

 

 

Bildcredit: Andreas Hermsdorf / pixelio