Skip to content. | Skip to navigation

 

Katharina Schenk ist neue Leiterin der Hauptabteilung Fernsehfilm im ORF

 

Der neue Aufgabenbereich umfasst neben ORF-Auftrags- und –Koproduktionen im Bereich Filme und Serien auch österreichische Kinoproduktionen. Diese werden im Rahmen des Film/Fernseh-Abkommens gefördert.

Katharina Schenk wurde 1974 in Wien geboren, studierte Theaterwissenschaften, Anglistik und Amerikanistik. Nach einigen freiberuflichen Engagements an verschiedenen Theatern in Wien sowie bei den Salzburger Festspielen, wechselte sie 1999 als Dramaturgin in das Serienressort der ORF-Unterhaltungsabteilung.

 

Karriere im TV

Dort entwickelte Sie "Schnell ermittelt" und verantwortete Serien wie "Soko Kitzbühel" und "Schlosshotel Orth". Ihr eigentlicher Berufswunsch Theater-Dramaturgin wich relativ bald einem Engagement beim Fernsehen und ab diesem Zeitpunkt war der vorgezeichnete Weg klar.

Film- und Serienproduktion unterstreichen die Expertise Schenks, erklärt ORF-Generalintendant Alexander Wrabetz. Aber auch wichtige Vernetzung im Produzenten-Bereich sowie Wissen um Talente und Geschichten für den ORF zählen zu ihren Stärken.

Schenk selbst sieht der neuen Aufgabe mit großer Freude und Respekt entgegen. „Ich freue mich über die Aufgabe, mit neuem Team und Hilfe des Publikums künftig neue Programme zu entwickeln.“, so die frischgebackene Abteilungsleiterin.

Bildcredit: Wikimedia