Skip to content. | Skip to navigation

Der scheidende ProSiebenSat.1-CEO Thomas Ebeling

 

3-Säulen-Modell soll das Unternehmen wieder flott machen. 

 

„Liest man die Pressemitteilung zur neuen ProSiebenSat.1-Strategie, gewinnt man den Eindruck, dass der TV-Konzern nach wie vor vor Kraft kaum laufen kann", kommentiert der deutsche Branchendienst Meedia.de treffend die aktuellen Vorgänge bei der Puls 4-Mutter. „Alles easy, alles shiny. Die ,erfolgreiche Diversifizierungsstrategie‘ wird ,konsequent‘ fortgesetzt. Es ist die Rede von einer ,plattformunabhängigen Bereitstellung und universellen Vermarktung der Programminhalte‘. Das Zauberwort von den Synergien fällt. Und, ach ja, die Mega-Buzzwords AdTech und Data (allerdings ohne ,Big‘) werden auch bereits im ersten Absatz gedroppt."

Die Börse sprach in letzter Zeit freilich eine andere Sprache und veranlasste die ProSiebenSat.1-Gruppe zweimal, ihre Gewinnprognose nach unten zu revidieren. Dass CEO Thomas  Ebeling gegenüber Analysten die eigenen Zuschauer schlechtredete, war vielleicht auch nicht der geschäftlichen Weisheit letzter Schluss.

Im März 2018 ist Ebeling als Konzern-Chef Geschichte. Vorher umriss er aber noch die neue Geschäftsstrategie, die auf einem 3-Säulen-Modell basiert: Im Bereich Entertainment werden TV-Broadcasting, Distribution, Advertising Platform Solutions (AdTech), SevenVentures und Digital Platforms  zusammengelegt. Kurz gesagt werden klassisches Fernsehen und digitale Angebote unter ein Dach gespannt. Grundsätzlich das selbe passiert im Bereich Content Production & Global Sales, in dem die Gruppe ihre Produktionseinheit Red Arrow Entertainment Group mit dem Multi-Channel-Netzwerk (MCN) Studio71 unter dem Namen Red Arrow Studios fusioniert. Der Bereich Commerce gilt dem digitalen Handel. Er ist in vier Kategorien geteilt: Home Services & Mobility (Verivox, billiger-mietwagen.de, Käuferportal), Leisure & Relationships (mydays/Jochen Schweizer, Parship Elite Group, Amorelie), Health & Beauty (Flaconi, Windstar Medical) und Style (moebel.de, Stylight). 

 

Bildcredit: ProSiebenSat.1 Gruppe