Skip to content. | Skip to navigation

Narendra Modi hat unter den Staatschefs nicht nur die meisten Follower sondern löst auch die meisten Interaktionen per Post aus.

 

Er löst damit mit seinen 6,8 Mio. Followern Ex-US-Präsident Barack Obama an der Spitze ab. Wird aber bereits dicht gefolgt vom neuen US-Chef Donald Trump, der auf Instagram bisher 6,3 Mio. Follower hinter sich vereinigen konnte. Das zeigt die Burson Marsteller Studie World Leaders on Instagram.

Ein Loch tut sich darin zum dritten Platz auf. Dort liegt Vatikan-Oberhaupt Papst Franziskus mit 3,7 Mio. Follower. Der Account des Weißen Hauses versammelt 3,4 Mio. Follower hinter sich und liegt damit knapp vor dem des indonesischen Präsidenten Joko Widodo mit gerundet ebenfalls 3,4 Mio. Follower. Doch immerhin konnte er seine Anhängerzahl in den vergangenen 12 Monaten um 673 Prozent steigern.

Der indische Premier löst zudem die meisten Interaktionen nach Posts aus. In dieser Kategorie befindet sich der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan auf dem zweiten Platz, gefolgt von Papst Franziskus.

Insgesamt verfügen laut Studie 73 Staatsoberhäupter, 38 Regierungschefs und 28 Außenminister über einen persönlichen Account auf Instagram.

Die Studie analysiert die Aktivitäten der 325 Instagram-Accounts von Staatsoberhäuptern, Regierungschefs und Außenministern innerhalb der letzten zwölf Monate und basiert auf gesammelten Daten des Facebook Crowdtangle-Tools.
Bildcredit: Burston Marsteller