Skip to content. | Skip to navigation

Walter Zinggl, IP-Österreich-Geschäftsführer

 

Heute starten RTLplus und n-tv mit Österreich-Werbefenstern.

 

Um die TV-Werbemilliarde herrscht in Österreich ein hartes Rennen zwischen den Vermarktern SevenOne Media und IP. Mit heutigem Datum erhöht der Österreich-Vermarkter der RTL-Gruppe sein Portfolio auf zehn Sender mit eigenem Werbefenster. Denn nun werden auch RTL plus und der Nachrichtensender n-tv mit Österreich-Fenstern vorstellig. Während n-tv, an dessen Aufbau in den späten 1990ern mit dem seinerzeitigen Geschäftsführer Helmut Brandstätter sowie Chefredakteur Markus Föderl Österreicher maßgeblich beteiligt waren, hierzulande schon etabliert ist, ist RTLplus vorderhand nur via Satellit zu sehen.

Wie Senderchef Walter Zinggl kürzlich der MG Mediengruppe erklärte, verfolgt IP das Ziel, „uns von unseren Mitbewerbern abzuheben und somit auch für Werbekunden in ihrem Sendermix unverzichtbar zu sein."

Bildcredit: Archiv