Skip to content. | Skip to navigation

Sascha Berndl (Infoscreen), Petra Krassnitzer (Leitung Marketing Viennale), Viennale- Direktor Franz Schwartz

 

Linklaters „Last Flag Flying" als (Beinahe-)Kontinentaleuropa-Premiere.

 

Mit einer Halbwahrheit begrüßte Viennale-Direktor Franz Schwartz die Gäste von Infoscreen am Nationalfeiertag: „Sie erleben heute die Kontinentaleuropa- Premiere von „Last Flag Flying“.“ Allerdings räumte Schwartz sofort ein, dass die Richard Linklater-Tragikomödie schon zwei Tage zuvor auf der Viennale – allerdings bereits um 06:30 Uhr in der Früh – zu sehen war. „Sie sind heute also bei der Premiere zur Normalzeit“. Gefolgt waren der Einladung von Infoscreen zur exklusiven Matinee im Künstlerhaus- Kino rund 150 Cineasten. Überrascht wurden sie mit einer Tram-Sonderfahrt ins Museumsquartier zum anschließenden Brunch. Der Sonderzug brachte unter anderem Franz Solta (CEO Gewista), Walter Fink (Sky), Peter Ulovec (Lotterien Ges.m.b.H.), Hans-Peter Petutschnig (Ärztekammer für Wien), Miriam Haumer (CAT), Sini Rekonen-Moltinger (Carat Austria), Anna Bernard (Wiener Konzerthaus), Thomas Keuschnigg (Ö-Ticket), Lisi Klinger (Filmladen), Katharina Baumgartner (Kunsthalle Wien), Verena Hauer (Vienna Capitals) vom Künstlerhaus- Kino zum anschließenden Brunch ins VIENNALE Festivalzentrum in der Kunsthalle im MuseumsQuartier.

 

 

 

 

 

 

 

Bildcredit: Christoph Breneis / Infoscreen