Skip to content. | Skip to navigation

Edith Frauscher (Infoscreen), Kerstin Glasow (Wiener Konzerthaus), Sascha Berndl (Infoscreen) und Sheela Rapf (Infoscreen)

 

Zu „Just Call Me God“ mit John Malkovich.

 

Ob tatsächlich alle 12.000 Pfeifen der Orgel im Wiener Konzerthaus im Einsatz waren, konnte nicht einmal Marketing-Leiterin Kerstin Glasow sagen. Fest steht jedenfalls, dass die größte Konzerthaus-Orgel Europas eine bombastische Klangkulisse zu „Just Call Me God“ liefert. Fünf Tage nach der umjubelten Uraufführung an der Hamburger Elb-Philharmonie gastierte die Erfolgsproduktion am Montagabend (13. März 2017) zum zweiten Mal im Wiener Konzerthaus. Abermals wurden die außergewöhnlichen Leistungen von Hollywood- Legende John Malkovich, Sophie von Kessel und Martin Haselböck mit heftigem Applaus quittiert. Unter den Zusehern waren auch 60 Freunde und Partner von Infoscreen, für die sich der Fahrgast TV-Sender Tickets sichern konnte. Der Einladung um Infoscreen-Empfang im Wotruba-Salon waren unter anderem Claudia Huber (A1), Joachim Krügel (Media1), Martina Berschl (UPC), und Günther Haas (Raiffeisenlandesbank NÖ/Wien) gefolgt.

 

15.03. 2017 / red

 

Bildcredit: Christoph H. Breneis/Infoscreen