Skip to content. | Skip to navigation

Auch Firmenchef Sundar Pichai hat sich dem Protest angeschlossen

 

Angestellte protestieren gegen Pentagon-Kooperation

 

Die angestrebte Kooperation mit dem US-Verteidigungsministerium schlug schon bei ihrer Ankündigung hohe Wellen. Das Projekt Maven zur Verbesserung der Videoanalyse stößt nun auch bei Googles Angestellten auf heftigen Widerspruch. Auch höherrangige Mitarbeiter haben sich einem Brief angeschlossen, der an Firmenchef Sundar Pichai geht

Darin heißt es, dass Google nicht im Geschäft des Krieges tätig sein solle. Es wird die Einstellung des Project Maven verlangt und eine Erarbeitung klarer Richtlinien, die es dem Internet-Riesen verbieten jemals Kriegstechnologie zu entwickeln.

Bildcredit: Wikimedia