Skip to content. | Skip to navigation

Trotz Stagnation erstmals Gewinn

 

Twitter schreibt erstmals Gewinn.

 

Der Kurznachrichtendienst verzeichet einen Quartalsgewinn von 91 Millionen Dollar. Dies ist bemerkenswert weil das Medium in den 12 Jahren seines Bestehens nie aus den roten Zahlen gekommen ist. Im US-Börsenhandel erfreute dies offenbar die Anleger. Die Aktie legte um ein Viertel an Wert zu.

Gleichzeitig stagnieren seit Ende März 2017 allerdings die Nutzerzahlen. 330 Millionen twittern von ihren Accounts. Zuletzt hatte der Kurznachrichtendienst mit der Nachricht Schlagzeilen gemacht, dass man einer Reihe von Fake Accounts auf die Schliche gekommen sei, die im Vorjahr russische Propaganda zur US-Präsidentenwahl gepostet hätten.

Bildcredit: Adobe Stock