Skip to content. | Skip to navigation

Mit diesen Nachrichten beschäftigt sich Österreich. ExtraDienst fasst für Sie täglich die Schlagzeilen wichtiger Tageszeitungen zusammen. Das sind die Aufmacher von heute:

 

„Wien ist Erdogans neue Hauptstadt“. Nach Informationen von Heute stimmten 74,6 Prozent der Wiener Austro-Türken für „Ja“.

In der Kleinen Zeitung wird der Sieg von Präsident Recep Tayyip Erdogan bei seinem Referendum thematisiert: „Und jetzt?“.

„Bei uns stimmten 73 Prozent für Erdogan!“. Die Kronen Zeitung analysiert die Stimmenvergabe beim Verfassungs-Referendum in der Türkei.

Im Kurier liest man von „Sultan Erdogan“, der nun zum alleinigen Herrscher der Türkei wird: „Allmacht und Ohnmacht“.

„Türkei: Nur knappes Ja für Erdogans Präsidialsystem“. Wie die Oberösterreichischen Nachrichten berichten, stimmten 51,4 Prozent für die Verfassungsänderung.

„Austro-Türken für Diktatur“. Gegenüber Österreich spricht sich Außenminister Kurz gegen einen EU-Beitritt der Türkei nach Erdogans Sieg beim Referendum aus.

In der Presse liest man von der politischen Lage in der Türkei nach der Abstimmung über ein Präsidialsystem: „Erdogan greift nach der ganzen Macht“.

„Die Türkei nimmt Abschied von Europa“. Die Salzburger Nachrichten schreiben von einer knappen Mehrheit für Erdogans umstrittenes Präsidialsystem.

Im Standard äußert sich ein Wahlbeobachter zum Auszählungsmodus beim Erdogan-Referendum: „OSZE hegt Zweifel an Rechtmäßigkeit von Türkei-Votum“.

Die Tiroler Tageszeitung kennt die Hintergründe des türkischen Referendums: „Erdogans teuer erkaufter Sieg“.

„Die Türkei entfernt sich mit Votum weiter von Europa“. Laut den Vorarlberger Nachrichten löst das Ergebnis des Referendums in Österreich massive Kritik aus.

 

 

 

 

Alle Titelseiten des heutigen Tages finden Sie unter

http://www.extradienst.at/schlagzeilen-revue/mucha-verlag-schlagzeile-1492499582.49

Das Schlagzeilen-Archiv steht Ihnen zur Verfügung unter

http://www.extradienst.at/schlagzeilen-archiv

 

 

18. 04. 2017 / red

 

Bildcredit: Bildcredit: mitrija / Fotolia