Skip to content. | Skip to navigation

 

Begrüßt die Auflagen durch die BWB.

 

Die Puls 4-Redaktion hat sich in einem offenen Brief via APA-OTS an die Öffentlichkeit gewandt. In diesem begrüßt sie ausdrücklich die Auflagen, die zur Übernahme von ATV durch die ProSiebenSat.1Puls 4-Gruppe von der Wettbewerbsbehörde BWB erstellt wurden. Werner Sejka, Redakteurssprecher, expressis verbis: „Wir unterstützen Auflagen, die den geschätzten Kolleginnen und Kollegen von ATV Aktuell im Genehmigungsfall garantieren, mit Personal, Budget, Sendezeit und einer eigenen Nachrichtensendung weiter arbeiten zu können! Wir möchten zudem betonen, dass wir Medien- und Meinungsvielfalt als eine der Grundsäulen der Demokratie sehen.“ Und: „Wir freuen uns – so das Verfahren genehmigt wird – weiterhin über einen Wettbewerb unserer jeweiligen Redaktionen!“

Weiters wird in dem Schreiben festgehalten, die Puls 4-News-Redaktion sei „eine unabhängige, österreichische Nachrichtenredaktion innerhalb eines österreichischen Medienunternehmens. Die Redakteurinnen und Redakteure arbeiten frei von jeglichem Einfluss, insbesondere des deutschen Eigentümers, und werden ausschließlich von journalistischen Kriterien geleitet. (…) Etwaige Annahmen, die Puls 4-News Redaktion wäre von Seiten der Konzernmutter beeinflussbar, entbehren jeder Grundlage und sind daher zurückzuweisen. Tatsächlich gab es noch kein einziges Mal auch nur den Versuch einer Intervention des Eigentümers.“

 

10.02. 2017 / red

 

 

 

Bildcredit: cirquedesprit / fotolia