Geschieht laut Standard noch diese Woche.
Mediaprint und RTL legen Offert für ATV

Geschieht laut Standard noch diese Woche.

 

Wie der Standard auf seinem Medien-Portal etat.at meldet, wird die Mediaprint – die Tochter von Krone und Kurier­ – gemeinsam mit der RTL-Gruppe diese Woche ein Kaufangebot für ATV legen. Dies habe Krone-Herausgeber Christoph Dichand dem Standard bestätigt. Die deutsche Funke-Gruppe als Anteilseigentümer von Krone und Kurier hätte dem Angebot zugestimmt. Bisher war die Funke-Gruppe angeblich einem solchen Offert ablehnend gegenübergestanden.

Der ehemalige ORF-Finanzchef Richard Grasl, im November letzten Jahres von der Mediaprint als Berater für Fernsehpläne geholt, wollte gegenüber extradienst.at allerdings noch nicht bestätigen, dass ein Kaufangebot tatsächlich diese Woche gelegt werde. Wenn dem aber so ist, wird der geplante und zwischen den betroffenen Unternehmen bereits ausverhandelte Verkauf von ATV an die ProSiebenSat.1-Gruppe deutlich erschwert.

Auch Christoph Dichands Ehefrau Eva Dichand hat die Absicht bekundet, mit „einem internationalen Partner“ ATV zu erwerben. Der Mediengruppe Österreich wird ebenfalls Interesse an einer Übernahme von ATV nachgesagt.

 

13.02. 2017 / red

 

 

Bildcredit: ATV