Skip to content. | Skip to navigation

Immer mobil für die Kunden - selbst am stillen Örtchen

 

Installateur fährt auf Kloschüssel, IKEA lässt Schwangere pinkeln.

 

Der menschliche Stoffwechsel scheint gegenwärtig ein beliebtes Werbesujet zu sein. Der Linzer Installateurbetrieb Mühlegger ließ, wie „Heute" berichtet, zwei Firmenwagen auf der Fahrerseite mit dem Bild eines Mannes bedrucken, der auf einer Kloschüssel sitzt. Den hinteren Teil der Transporter ziert übrigens die nackte Hinterseite eines Mannes unter der Dusche. Laut „Heute" sorgt dieser Bus regelmäßig für Verstopfung im Verkehr.

Der schwedische Möbelkonzern Ikea verspricht schwangeren Frauen einen Rabatt. Nachweisen können sie ihre Schwangerschaft, indem sie auf eine Katalogseite mit einer Anzeige urinieren, auf deren unterem Teil ein Schwangerschaftstest appliziert ist. Bei positivem Ergebnis erscheint dort der günstigere Ikea-Family-Preis für ein Kinderbett, so sagt ein Werbevideo, das Ikea Schweden gestern auf Twitter veröffentlichte. „Auf diese Werbung zu pinkeln könnte dein Leben ändern“, heißt es auf Englisch in dem Spot. Hinter der Annonce steht die Werbeagentur Akestam Holst aus Stockholm. Zunächst soll die Aktion nur in Schweden laufen.

 

Bildcredit: heute.at