Skip to content. | Skip to navigation

Cornelius Ringe (Wesound, links) und Ulf Schöttl (Marketingleiter Manner) in London

Beim Wettbewerb des internationalen Brand-Magazins in London holte sich der Süßwarenproduzent Manner eine silberne Auszeichnung.

 

Seit mittlerweile acht Jahren werden die Transform Awards für Rebranding und Markenentwicklung vergeben. Um den verschiedenen Aspekten gerecht zu werden, gibt es mittlerweile fast so viele Kategorien wie beim Oscar, insgesamt 26, die sich aus den fünf Überkategorien Inhalt, Strategie, Prozesse, Typ und Sektor ergeben.

Mit dabei war diesmal auch ein österreichischer Vertreter: Manner mit seinem neuen Soundlogo. Das wurde dem Süßwarenhaus 2016 von der Agentur Wesound verpasst. Zu hören ist eine Kombination aus einem Geigen-Pizzicato und der Pummerin. Die Kombination soll die erkunft der Marke und die Verbundenheit mit dem Stephansdom widerspiegeln.

Die Jury erkannte dem Werk jedenfalls Silber in der Kategorie Bester Einsatz von Audio Branding zu. Den Sieg in dieser Kategorie holten sich die englische Premier Leagueund MassiveMusic, am dritten Platz landeten UniCredit und amp.

Den Transform Awards Grand Prix holte sich British Steel mit seinen Agenturen Moirae Creative Agency und Ruddocks.

Bildcredit: Steve Pope - Fotowales