Skip to content. | Skip to navigation

bz-Geschäftsführer Maximilian Schulyok und Chefredakteurin Nicole Gretz-Blanckenstein

 

Jubiläum mit noch stärkerem lokalem Fokus und „Lebenswelten“.

 

Die bz-Wiener Bezirkszeitung feiert heuer ihren 35. Geburtstag. Gleichzeitig mit dem Jubiläum präsentiert sich die Wochenzeitung ihren Leserinnen und Lesern mit einem neuen Konzept: Sie verstärkt  den Fokus auf lokale Nachrichten aus dem Bezirk mit zusätzlichen vier Seiten pro Ausgabe.

Doch was bedeutet „lokal” in einer Stadt wie Wien? Das Leben der Menschen verläuft vor allem in der Großstadt nicht ausschließlich innerhalb der Bezirksgrenzen. Wohn- und Arbeitsort sowie das private Lebensumfeld erstrecken sich meist über mehrere Bezirke. Diesem Umstand wird die bz in der neuen Kategorie „Lebenswelten” gerecht. Neben dem jetzt noch umfangreicheren Bezirksteil werden zusätzlich jeweils zwei bis drei Bezirke in neun Lebenswelten zusammengefasst, in denen dann Bezirksgeschichten mit Relevanz für dieses größere Gebiet zu lesen sind. Dazu startet die bz heuer eine Eventreihe mit 23 lokalen Veranstaltungen in den Bezirken.

 

Bildcredit: Max Spitzauer